Klima-Desinfektion

Durch den Ausfall der Luftfeuchtigkeit im Lüftungssystem entsteht am Verdampfer, im Innenraumfilter und in den Lüftungskanälen ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze. Deren Stoffwechselprodukte und Sporen werden durch den Luftstrom in den Fahrzeuginnenraum transportiert.

Schleimhautreizungen, Kopfschmerzen sowie Allergien, Bronchitis oder Asthmaanfälle können Folgeerscheinungen einer verschmutzten Lüftungsanlage sein.

Der Tausch des Innenraumfilters und die Behandlung mit einem Desinfektionsmittel entfernt bzw. tötet die schädlichen Keime und Bakterien ab und erzeugt einen Schutzfilm, der die Neubildung behindert.


Unsere Empfehlung

Die Lüftungskanäle sollten jährlich desinfiziert und der Innenraumfilter getauscht werden.
Bei funktionierender Klimaanlage sollte alle 2 Jahre eine Dichtheitsprüfung durchgeführt, das Kältemittel aufbereitet und bei Bedarf aufgefüllt und das Kompressoröl erneuert werden.