Tenor 2 Sommer

MIDAS Europa hat mit einem der weltweit führenden Reifenhersteller den TENOR 2 mit den Schwerpunkten Sicherheit und Wirtschaftlichkeit entwickelt. Der Reifen wurde unter diesen Gesichtspunkten von IDIADA- einem international tätigen, unabhängigen Forschungsinstitut für Fahrzeugtechnik - getestet. Die Ergebnisse lagen über dem Durchschnitt der führenden Reifenmarken. (Test: 2015, Dimension: 195/65 R15 H).

Sicher

Sowohl bei trockener, als auch auf nasser Fahrbahn gewährleistet der TENOR 2 optimale Haftung. Ermöglicht wird dies zum Einen durch das asymmetrische Profil mit ausgeprägten Längsrillen, welches hohe Spurtreue mit optimaler Kraftübertragung bei unterschiedlichen Fahrbahnverhältnissen verbindet. Zum Anderen bleibt der TENOR 2 durch Anwendung der Silika-Technologie in einem sehr breiten Temperaturbereich elastisch und passt sich dem Untergrund optimal an. Die neuen verbundenen Seitenblöcke verhindern ein ungleichmäßiges Abnutzen und somit dauerhaft gleichmäßige Bremskraftverteilung. 

Langlebig

Der TENOR 2 wurde für hohe Kilometerleistung entwickelt. Durch die patentierte Bauart wird der Druck gleichmäßig auf die Lauffläche verteilt und die Elastizität der Gummimischung reduziert die Erhitzung des Reifens. So nutzt sich der Reifen langsamer und gleichmäßiger ab. Bei einigen Dimensionen verhindert eine Felgenschutzleiste die Beschädigung der Felge bei leichtem Kontakt mit dem Randstein und macht die Seitenwand des Reifens unempfindlicher gegen Beschädigungen.

Wirtschaftlich

Der TENOR 2 ist ein moderner High-Tech-Reifen, den Sie bei MIDAS zu einem Vorzugspreis erhalten. Die patentierte Konstruktion des Reifens, die Profilgestaltung und die Laufflächentechnologie senken den Rollwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch. Damit bietet Ihnen der TENOR 2 ein gutes wirtschaftliches Gesamtpaket.

Doppelte Garantie:

Lebenslange Reifengarantie
MIDAS garantiert bei Kauf und Montage von Reifen aller Marken für die einwandfreie Verarbeitung, Montage und Funktion entsprechend dem Abnutzungsgrad während der gesamten Produktlebens-dauer.
Zusätzlich beinhaltet diese Garantie die kostenlose Schnell-Reparatur aller bei uns gekauften und montierten PKW-Reifen (inkl. umstecken, exkl. wuchten), wenn dies nach den Richtlinien der ETRTO (European Tyre and Rim Technical Organisation) zulässig ist.

TENOR Laufleistungsgarantie
Für Reifen der Marke TENOR 2 gewährt MIDAS zusätzlich - nur in Verbindung mit dem TENOR-Service-Pass - eine Laufleistungsgarantie von fünf Jahren oder 40.000km (Geschwindigkeitsindex T oder H), bzw. 30.000km (Geschwindigkeitsindex V, W oder Y).
Bei Unterschreiten der gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm innerhalb der freiwilligen Laufleistungsgarantie, erhalten Sie bei Kauf und Montage eines Neureifen der Marke TENOR 2 pro angefangene 5.000 km Unterschreitung einen Rabatt in Höhe von 13% (Geschwindigkeitsindex T oder H), bzw. 17% (Geschwindigkeitsindex V, W oder Y) auf Material und Arbeitszeit.
Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer MIDAS-Werkstatt, im Verkaufsprospekt und im TENOR-Service-Pass



Unsere Empfehlung

  • Überprüfen Sie zumindest einmal pro Monat den Reifendruck im Kaltzustand. Der falsche Reifendruck führt zu erhöhtem Verschleiß und mitunter zu starker Beschädigung des Reifens – im Extremfall zu einem „Reifenplatzer“.
  • Lassen Sie Ihre Räder bei jedem Wechsel(Sommer/Winter) wuchten und auf Schäden überprüfen. Auch das Reserverad muss einer Sichtprobe unterzogen werden.
  • Fahren Sie neue Reifen die ersten 200 km mit mittlerer Geschwindigkeit ein, vermeiden Sie scharfe Kurvenfahrten und extreme Bremsmanöver. Erst danach verfügt der Reifen über sein volles Haftungsvermögen, da die Oberfläche aufgeraut ist.

Engagement für Ihre Sicherheit!

Nach einem Raderwechsel sollten Sie die Festigkeit aller Radbolzen/-muttern nach einer Fahrtstrecke zwischen 60km und 100km kontrollieren. Wir übernehmen das - wenn wir Ihre Räder umgesteckt haben - gerne kostenlos für Sie.

Engagement für die Umwelt!

Altreifen sind umweltgefährdende Problemstoffe. Sie müssen jedenfalls als Sondermüll entsorgt und einer Weiterverarbeitung zugeführt werden. Sie dürfen keinesfalls mit Grundwasser in Kontakt kommen – dürfen also nicht „wild deponiert“ werden!