Tenor 2 Winter

Der TENOR 2 WINTER basiert auf modernster Reifentechnologie und wird von einem weltweit führenden Reifenhersteller für MIDAS produziert.

Sicherheit geht vor !

Bei der Entwicklung des TENOR 2 WINTER stand Sicherheit an erster Stelle. Der TENOR 2 WINTER überzeugt bei trockener, nasser und schneebedeckter Fahrbahn mit ausgezeichnetem Grip und Bremsverhalten.

Der Unterschied beim Bremsweg zwischen Sommer- und Winterberreifung beträgt bei niedrigen Temperaturen bereits auf trockener Fahrbahn durchschnittlich 4 Meter  – 4 Meter, die entscheidend sein können.


Maximale Traktion auf Schneefahr-bahn auch bei Kurvenfahrten durch multidirektionale Lamellen auf der Lauffläche und Z-Rillen an den Schultern.

V-Rillen sorgen für optimale Wasserableitung und verhindern Aquaplaning.

Größtmögliche quadratische Kontaktfläche zur Fahrbahn sichert optimales Bremsverhalten und maximale Haftung auf Eis.

Spurtreue und Seitenstabilität durch eine zentrale Längsrille* und die durch Verriegelungstechnologie stabilisierten Profilblöcke.
* Längsrille entfällt bei manchen Dimensionen, wo sie technisch nicht erforderlich ist.

Der besondere Aufbau der Karkasse ermöglicht einen geringen Rollwiderstand.


Lebenslange Reifengarantie

MIDAS garantiert bei Kauf und Montage von Reifen aller Marken für die einwandfreie Verarbeitung, Montage und Funktion entsprechend dem Abnutzungsgrad während der gesamten Produktlebensdauer.
Zusätzlich beinhaltet diese Garantie die kostenlose Schnell-Reparatur aller bei uns gekauften und montierten PKW-Reifen (inkl. umstecken, exkl. wuchten), wenn dies nach den Richtlinien der ETRTO (European Tyre and Rim Technical Organisation) zulässig ist.

Gratis Spurkontrolle

Innerhalb der ersten 5.000 gefahrenen Kilometer nach der Neumontage des TENOR 2 WINTER können Sei die Spur Ihres Fahrzeugs kostenlos kontrollieren lassen.
Dadurch haben Sie Gewissheit, dass Sie sicher unterwegs sind und dass ihre Reifen nicht vorzeitig verschleißen. Es genügt die Rechnung als Beleg. Bitte nehmen Sie vor Ihrem Besuch Kontakt mit Ihrer MIDAS-Filiale auf damit sichergestellt ist, dass die Kontrolle taggleich durchgeführt werden kann.



Unsere Empfehlung

  • Überprüfen Sie zumindest einmal pro Monat den Reifendruck im Kaltzustand. Der falsche Reifendruck führt zu erhöhtem Verschleiß und mitunter zu starker Beschädigung des Reifens – im Extremfall zu einem „Reifenplatzer".
  • Lassen Sie Ihre Räder bei jedem Wechsel(Sommer/Winter) wuchten und auf Schäden überprüfen. Auch das Reserverad muss einer Sichtprobe unterzogen werden.
  • Fahren Sie neue Reifen die ersten 200 km mit mittlerer Geschwindigkeit ein, vermeiden Sie scharfe Kurvenfahrten und extreme Bremsmanöver. Erst danach verfügt der Reifen über sein volles Haftungsvermögen, da die Oberfläche aufgeraut ist.

Engagement für Ihre Sicherheit!

Nach einem Raderwechsel sollten Sie die Festigkeit aller Radbolzen/-muttern nach einer Fahrtstrecke zwischen 60km und 100km kontrollieren. Wir übernehmen das - wenn wir Ihre Räder umgesteckt haben - gerne kostenlos für Sie.

Engagement für die Umwelt!

Altreifen sind umweltgefährdende Problemstoffe. Sie müssen jedenfalls als Sondermüll entsorgt und einer Weiterverarbeitung zugeführt werden. Sie dürfen keinesfalls mit Grundwasser in Kontakt kommen – dürfen also nicht „wild deponiert“ werden!