Verglasung

Windschutzscheiben sind High-Tech-Produkte aus Verbund-Sicherheitsglas (VSG). Sie schützen die Insassen bei optimaler Sicht vor Wind und Wetter, dämmen grelles Licht, Temperatur
und Geräusche. Mit der Karosserie verklebte Scheiben tragen außerdem zur Festigkeit des Chassis bei, sind also "tragende Teile". Beschädigungen schwächen die Struktur der Scheibe
und beeinträchtigen die Sicht - stellen somit ein potentielles Sicherheitsrisiko dar. Bei verschiedenen Herstellern wird VSG auch bei Seiten- und Heckscheiben eingesetzt.

Steinschlagreparatur und Windschutzscheibentausch werden in allen MIDAS-Werkstätten durchgeführt. Wenn Sie eine Kfz-Glasschadenversicherung haben, können wir auch direkt mit Ihrer Versicherung verrechnen.

Kleine Schäden können - nur bei Verbundglas - meist kostengünstig repariert werden, wenn

  • sie nicht feucht und verschmutzt sind.
  • sich keine starken Risse gebildet haben.
  • nur die Außenscheibe beschädigt ist (die Folie und die Innenscheibe des VSG unversehrt sind).
  • die Scheibe nicht unter starker Spannung steht.

Eine Scheibe ist nach der Reparatur nicht "neu". Ziel ist es, die offene Stelle des VSG zu versiegeln und die weitere Rissbildung zu verhindern.

Dazu wird - nach Reinigung der schadhaften Stelle - ein spezielles Kunstharz mittels Druck- und Vakuumstufen eingebracht. An der Reparaturstelle kann eine graue Einfärbung zurückbleiben. Deshalb und weil sich die Lichtbrechung der reparierten Stelle vom Rest der Scheibe unterscheidet, sollten Schäden im sogenannten "Fernsichtfeld" des Fahrers nicht repariert werden. Hier wird aus Sicherheitsgründen der Tausch der Scheibe empfohlen.

Bei jedem Reparaturversuch besteht ein geringes Risiko, dass sich in der bereits beschädigten Scheibe - auch bei völlig korrekter Arbeitsweise - spontan weitere Risse bilden und der Reparatur-
versuch abgebrochen werden muss. Der Tausch der Scheibe ist dann unumgänglich.
Um den unerwarteten Mehraufwand für Sie so gering als möglich zu halten, übernimmt MIDAS in diesem Fall den gesamten Aufwand für die anfallende Arbeitszeit (Reparaturversuch und Scheibentausch) für nur einmal den Pauschalsatz für eine Steinschlagreparatur. Das erforderliche Material ist von Ihnen zu bezahlen.


Unsere Empfehlung

  • Wenn Ihre Windschutzscheibe beschädigt wurde, kleben Sie die schadhafte Stelle sofort ab. Damit verhindern Sie, dass Feuchtigkeit und Schmutz eindringen und dass das Ergebnis einer Steinschlagreparatur verschlechtert wird.
  • Lassen Sie den Schaden so rasch als möglich reparieren. Aus kleinen Schäden können sich rasch größere Risse bilden, die nicht mehr repariert werden können und den Tausch der Scheibe erforderlich machen.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Kfz-Versicherung "Glasschaden" deckt. Die Reparatur einer defekten Scheibe ist - auch für die Versicherung - günstiger, als der Tausch. Daher übernehmen viele Versicherungen die Kosten für eine Steinschlagreparatur zur Gänze ohne Selbstbehalt.